Die Autorin

 

Helene Henke Manchmal bedarf es im Leben seine Zeit bis man weiß, was man wirklich tun möchte!
Ich wurde im November 1964 in Krefeld geboren und  bin ein Kind des Winters mit der Sonne im Herzen.
Seit 26 Jahren teile ich mein Leben mit einem wunderbaren Mann, der meine „verrückten“ Ideen stets liebevoll unterstützt.
Erst nach zwei Berufsausbildungen und der Erziehung meiner Söhne (27 und 19 Jahre) hatte ich die Muße mich dem zu widmen, was ich wirklich tun wollte. Schreiben!
Natürlich hatten Bücher immer eine große Bedeutung in meinem Leben und manchmal waren sie auch Teil meines Lebens.
Vier Lehrjahre des Schreibens liegen hinter mir, denn anders kann man die Berg- und Talfahrt, die man mit seinen ersten Schreibversuchen verbringt nicht beschreiben. Eine wichtige Zeit, in der ich viele Erfahrungen sammelte.
Das ich mich nun dem unsterblichen Mythos der faszinierenden Vampirwelt widme hat unzählige Gründe – allen voran die Leidenschaft diese Geschichten dort anzusiedeln wo sie einst entstanden sind und einen weiteren Beitrag zum ewigen Leben der dunklen Engel zu leisten.
Neben den Fans von Vampirromanen begrüße ich besonders jene Leser für die das Genre bislang Neuland war und hoffe das der Funke der Begeisterung überspringt.
Und damit lade ich Sie ein, in die Welt der Privatdetektivin Leyla Barth und dem Meistervampir Rudger von Hallen, in einem Deutschland in dem Vampire nicht ausschließlich zum Fürchten sind.
Denn allgegenwärtig sind Vampire ohnehin seit Menschengedenken, nicht wahr?

Helene Henke